Visuelle Darstellung des Prozesses des Kaufens, Haltens und Realisierens von Gewinnen mit Kryptowährungen

Kryptowährungen: Kaufen, Halten und Gewinne realisieren

Herzlichen Glückwunsch, dass du den Mut gefasst hast, Kryptowährungen zu kaufen! Die Reise beginnt, und ich möchte dich dazu beglückwünschen. Falls du meinen Anfängerguide bereits gelesen hast, super! Wenn nicht, findest du im Einsteigerguide. In diesem Artikel möchte ich dir ...

By Carsten Platz

Herzlichen Glückwunsch, dass du den Mut gefasst hast, Kryptowährungen zu kaufen! Die Reise beginnt, und ich möchte dich dazu beglückwünschen. Falls du meinen Anfängerguide bereits gelesen hast, super! Wenn nicht, findest du im Einsteigerguide. In diesem Artikel möchte ich dir aufzeigen, was alles dazu gehört, meine Gedankengänge einfließen lassen und welche Hürden du bereits im Vorhinein nehmen kannst, um später nicht in eine unangenehme Lage zu geraten.

I. Von Fiat zu Krypto

Alles beginnt mit Fiatgeld. Normalerweise hast du dein Geld auf dem Girokonto und möchtest nun deine ersten Coins kaufen. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass es wichtig ist, die Nachvollziehbarkeit deiner finanziellen Mittel gegenüber dem Finanzamt im Auge zu behalten. Es könnte unter Umständen erforderlich sein, diese nachzuweisen.

Tipp: Ein Kontenmodell aufbauen

Baue dir ein Kontenmodell auf und trenne deine Kryptofinanzen von deinem allgemeinen Girokonto. Auf diese Weise kannst du den Geldfluss sauber über deine Kontoauszüge nachweisen.

idee

Es gibt zahlreiche kostenlose Girokonten, die du nutzen kannst. Ich selbst benutze das kostenlose Girokonto von Check24, das ich ausschließlich für Ein- und Auszahlungen von Kryptowährungen verwende. Ich empfinde es als sehr benutzerfreundlich, ohne viel Schnickschnack. Weitere Informationen findest du wenn du unten auf den Button drückst.

1.1 Geld auf das Krypto-Konto transferieren

Du hast dein Geld auf das Krypto-Girokonto überwiesen, ist der nächste Schritt, es an den Kryptobroker deiner Wahl zu senden. Achte genau darauf, wie deine Überweisung aussehen muss, damit das Geld auch sicher ankommt.

Überprüfe die IBAN auf Richtigkeit: Stelle sicher, dass die IBAN des Krypto Brokers korrekt ist.

Betreff der Überweisung: Prüfe, was im Betreff der Überweisung stehen muss und trage diese Informationen sorgfältig ein.

Es ist mir auch schon passiert, dass das Geld nicht angekommen ist, weil der Broker meine Überweisung nicht zuordnen konnte, da ich nicht auf den Betreff geachtet habe. Damit euch das nicht passiert, überprüft eure Angaben am besten zweimal auf ihre Richtigkeit. Keine Sorge, das Geld ist nicht verloren. Ihr müsst euch lediglich mit dem Support in Verbindung setzen, um euer Geld zuordnen zu lassen. Prüft eure Angaben! Das erspart euch unnötigen Stress.

idee

Es ist mir auch schon passiert, das mein Geld nicht angekommen ist, weil der Broker meine Überweisung nicht zuordnen konnte, da ich nicht auf den Betreff geachtet habe. Damit euch das nicht passiert, überprüft eure Angaben am besten zweimal auf ihre Richtigkeit. Keine Sorge, das Geld ist nicht verloren. Ihr müsst euch lediglich mit dem Support in Verbindung setzen, um euer Geld zuordnen zu lassen. Prüft eure Angaben! Das erspart euch unnötigen Stress.

1.2 Deine Premiere im Kryptowährungshandel

Es ist soweit, du kaufst deine ersten Coins, und danach kann der erste Schock kommen: du befindest dich gleich im Minus, aufgrund der Spreads oder der Gebühren. Keine Sorge, das ist völlig normal. Achte bei der Auswahl deines Brokers darauf, dass du nur so viele Gebühren zahlst, wie es notwendig ist. Investiere nicht blind in den Markt. Achte darauf, in welchem Zyklus wir uns befinden, nutze bestimmte Indikatoren und baue dir ein Fundament auf, das nicht nach wenigen Stunden zusammenbricht. Damit meine ich, dass du nur Geld zum Investieren verwenden solltest, das du im Falle eines Verlustes verkraften kannst. Du solltest den richtigen Zeithorizont haben und nicht erwarten, über Nacht reich zu werden. Investiere in Coins mit echten Anwendungen und meide fragwürdige Kryptowährungen (Shitcoins).

Der Weg zum langfristigen Vermögensaufbau

II. Der Weg zum langfristigen Vermögensaufbau

Dollar-Cost-Averaging (DCA) ist eine bewährte Strategie für den langfristigen Vermögensaufbau in Aktien und Kryptowährungen. Mit dieser Methode investierst du regelmäßig einen festen Betrag, unabhängig von den aktuellen Marktpreisen. Dadurch erwirbst du deine Vermögenswerte zu verschiedenen Preisen und gleichst den Durchschnittspreis aus. Eine rationale und emotionslose Art des Investierens, die dir langfristig finanzielle Sicherheit bieten kann.

2.1 Dollar-Cost-Averaging (DCA)

Fester Betrag: Du wählst einen festen Betrag, den du regelmäßig investieren möchtest. Dies kann täglich, wöchentlich, monatlich oder in einem anderen Intervall sein.

Kauf unabhängig von Preisen: Unabhängig von aktuellen Marktpreisen investierst du den festgelegten Betrag zu dem Zeitpunkt, den du gewählt hast. Zum Beispiel: immer am ersten eines Monats.

Vermögensaufbau: Über die Zeit hinweg erwirbst du deine Kryptos zu verschiedenen Preisen. Wenn die Preise niedrig sind, kaufst du mehr Einheiten, wenn sie hoch sind, weniger Einheiten. Dadurch gleicht sich der Durchschnittspreis aus.

DCA kann besonders nützlich sein, wenn du langfristig in Vermögenswerte wie Aktien oder Kryptowährungen investieren möchtest. Hierbei investierst du rational und emotionslos in den Markt.

Tipp: Die Kunst des Timing-freien Investierens

Versuche niemals, den Markt zu timen. Es ist besser, Zeit im Markt zu verbringen, als zu versuchen, ihn zu timen. Stattdessen investierst du kontinuierlich und profitierst von Preisschwankungen. Das reduziert das Risiko und den Stress, der oft mit dem Versuch verbunden ist, den besten Kaufzeitpunkt zu finden.

idee

Ich kaufe nach dem DCA Prinzip und halte meine Kryptos für mindestens ein Jahr, um meine Gewinne steuerfrei auszahlen zu können.

2.2 Nach dem Krypto-Kauf: Was nun?

Je nachdem, wie viele verschiedene Coins du gekauft hast, solltest du von Anfang an deine Käufe sowie Verkäufe sorgfältig dokumentieren, um später den Nachweis erbringen zu können. Ich persönlich führe eine Excel-Liste, in der ich alle Käufe und Verkäufe festhalte. Diese enthält das Kaufdatum, den Kaufpreis und die gekaufte Menge sowie die Verkaufsdaten und -preise. Es ist wichtig zu beachten, dass du in der Nachweispflicht bist, insbesondere wenn das Finanzamt nachfragt, wo die Gewinne herkommen. Nimm diese Verpflichtung nicht auf die leichte Schulter.

Tipp: Nutzung eines Tracking-Tools

Wenn du keine Lust hast, alles per Hand einzupflegen, empfehle ich die Verwendung eines Tracking-Tools. Solche Tools können alle deine Transaktionen automatisch über die API auflisten und einpflegen. Dies spart Zeit und erleichtert die Verwaltung deiner Kryptoinvestitionen.

idee

Ich nutze CoinTracking. Es pflegt alle Transaktionen sauber und übersichtlich ein. Am Ende des Jahres kannst du sogar einen Steuerreport erstellen lassen. Mit dem Link unten kommst du sicher zum tool.

2.3 Klare Ziele setzen: Der Schlüssel zum Krypto-Verkauf

Im besten Fall ist ein Jahr zwischen Kauf und Verkauf vergangen. Doch wann verkaufst du jetzt deine Kryptos? Wenn deine Psyche die Achterbahnfahrt des Krypto-Marktes bis hierhin überstanden hat, ist es wichtig, Gewinne zu realisieren. Denn was nicht realisiert wurde, ist kein Gewinn. Es erfordert Mut zu verkaufen. Ihr fragt euch vielleicht, geht es noch weiter hoch, sollte ich jetzt aussteigen?

Um so rational wie möglich an die Sache heranzugehen, ist es wichtig, euch klare Ziele zu setzen, um bei einem Bullrun auszusteigen. Natürlich sollten diese Ziele realistisch sein. Dabei könnt ihr wie beim Einkauf schrittweise den Ausstieg gestalten. Wenn ihr euer initial investiertes Kapital verdoppelt oder sogar verdreifacht habt, zieht zumindest den investierten Betrag heraus. Das wird eurer Seele gut tun, glaubt es mir. Somit habt ihr zu diesem Zeitpunkt kein Risiko mehr, euer Investment zu verlieren. Wenn der Markt weiter steigt, könnt ihr weitere Coins nach und nach verkaufen.

Tipp: Vermeide manuelle Verkäufe – Nutze Limit Orders

Vermeide manuelle Verkäufe und setze stattdessen auf automatische Verkaufsorders mit zuvor festgelegter Menge und Preis, die als „Limit-Verkauf“ oder „Limit Order“ bekannt sind. Bei einer Limit Order legst du im Voraus einen bestimmten Preis und eine Menge fest, zu der du bereit bist, deine Kryptowährung zu verkaufen. Sobald der Markt diesen Preis erreicht oder überschreitet, wird die Verkaufsorder automatisch ausgelöst. Dies ermöglicht es dir, Gewinne zu realisieren oder Verluste zu begrenzen, ohne den Markt aktiv verfolgen zu müssen.

idee

Ich nutze Limit Orders zum Kauf und Verkauf von Kryptos, um nicht ständig den Markt beobachten zu müssen. Auf diese Weise handle ich rational, mit einer klaren Strategie und wenig Emotionen. Ein- und Ausstiege erfolgen nach klaren Regeln, ohne Stress. Ich setze mir sowohl Ein- als auch Ausstiegs Ziele. Für jede digitale Währung lege ich im Voraus einen Betrag fest, den ich investieren möchte. Beim Erreichen des Reiseziels X steige ich mit 20% ein, beim nächsten Preisziel mit 40%, und beim letzten Preisziel mit den restlichen 40%. So bin ich im Markt positioniert, und auf dem gleichen Weg könnte man auch wieder aussteigen, wenn der Markt nach oben geht.

III. Fazit: Erfolgreich und Stressfrei Kryptowährungen Handeln

Der Weg vom Kauf bis zum Verkauf von Kryptowährungen erfordert Vorbereitung, Strategie und Geduld. Mit klaren Zielen, automatischen Verkaufsorders und einer rationalen Herangehensweise kannst du Gewinne maximieren und Stress minimieren. Vergiss nicht, die Nachvollziehbarkeit deiner Transaktionen zu wahren, um steuerlichen Verpflichtungen gerecht zu werden. Mit diesen Tipps kannst du deine Krypto Investitionen erfolgreich gestalten.

Add your first comment to this post